Albanien-Reise September 2006

„Ein Land im Aufbruch oder ein geheimnissvolles Land“

Wieso diese Überschrift? Und warum Albanien?

Hauptgrund war der Wunsch nach einem Besuch meines Patenkindes und deren Familie.

„geheimnissvoll“- weil ich bisher kaum etwas über das Land wußte und wenig Informationen hatte.

Bunte Hause in TiranaJetzt hieß es reserchieren. Die ersten Informationen erhielt ich über die Deutsch-Albanische Gesellschaft; was die Literatur bedeutete.

(jetzt gibt es einen offiziellen Reiseführer im Buchladen)

Nun war für mich die Frage, wie komme ich in das Land? Welcher Reiseanbieter bietet mir eine Rundreise an?

Die ersten Angebote waren alle unsicher in der Durchführung. Bis ich auf die Iliria Agentur, Herrn Jashari stieß.

Mit viel Unterstützung durch Herrn Jashari ging dann die Reise los.




Von Berlin, über Mailand nach Tirana. Wetter war gut und der erste Eindruck auch.

Warum „im Aufbruch“?

Das ganze Land ist ein Bauboom und ganz moderne Menschen konnte ich sehen ( was ich überhaupt nicht erwartet hatte).
Auch die Freundlichkeit ist sprichwörtlich.

Durres AmphiteaterWas kann man alles sehen und erleben?

2500 Jahre Geschicht , schöne Landschaften, menschenleere Strände (noch), gute Hotels und gutes Essen.

Am zweiten Tag war der Besuch mit meiner Patenfamilie. Es war für alle das erste Mal und ich denke für alle war es ein bleibender Eindruck.

Ansonsten habe ich nachstehende Orte kennengelernt:

Berat – Besichtigung einer Festungsanlage

Gjirokastra- Festungsbesichtigung

„Blue Eye“ tiefblauer See

Butrint archäol. Ausgrabungsstätte

Saranda Küstenstadt mit viel Strand

Apollonia archäol. Stätte

Vlora

Durres Hafenstadt

Der zweite Eindruck – ich komme wieder; dann geht es in die Berge.

Holger Kempe. (Dezember 2006)

Weitere Reiseberichte



Abononi newsletren tone

Abononi newsletren tone

Perfitoni te paret nga ofertat tona speciale!

Jeni regjistruar me sukses!

Share This